Staffel 10
Tag 2 – Wellness für den Eber

Tag 2 – Wellness für den Eber

Gunther
In Mittelfranken sind Gunther (29) und Jenny schon früh auf den Beinen. Als erstes geht es in den Schweinestall, wo der Zuchteber schon sehnsüchtig auf seine „Wellness-Behandlung“ wartet. Gunther ist von Jennys sanften Streicheleinheiten begeistert und würde auch gerne einmal so liebevoll von ihr berührt werden.
Am Abend geht es zu einer Schlossparty, bei der Hobby-DJ Gunther für die richtige Stimmung sorgen soll. Jenny ist sowohl vom Abend als auch von Gunther angetan. So gefällt der 22-Jährigen das Landleben…

Karlheinz
Im Vogelsbergkreis kann es Karlheinz kaum erwarten, seinen besten Freunden Louise vorzustellen. Aus diesem Grund hat der 62-Jährige ein kleines Hoffest organisiert. Bei knusprigen Grillwürstchen und Nudelsalat, wird „Lou“ von allen herzlich Willkommen geheißen. Und sogar ein Lied hat der Kavalier der alten Schule für seine Louise vorbereitet. Die Rentnerin ist zu Tränen gerührt…

Rainer
Bereits am ersten Morgen ist die Stimmung bei Schäfer Rainer im Keller. Heike braucht einfach viel zu lange im Bad. Und als sie ihn dann auch noch beichtet, dass sie keinerlei Arbeitssachen dabei hat, platzt dem 41-Jährigen beinahe die Schäferhutschnur.
Nachdem die Schäfchen endlich auf eine andere Weide getrieben wurden, ist Zeit für ein Schäferstündchen auf der Blumenwiese. Bei Wein und Brezeln beruhigen sich die Gemüter. Heike will sich am nächsten Tag mehr beeilen. Der Schäfer ist zufrieden…

Ralf
In Niedersachen ist alles für die Ankunft von Ursula (42) vorbereitet. Überpünktlich steht Hühnerbauer Ralf (38) an der Bushaltestelle. Schnell hat er noch die schönste Rose aus dem Garten gepflückt und überreicht sie herzklopfend seiner Auserwählten, als sie endlich aus dem Linientaxi steigt. Rosenkavalier Ralf schwebt auf Wolke Sieben…

Markus
Nachdem sich Pfundkerl Markus mit seinem geschmückten Trecker und einer zünftigen Brotzeit für seine Christina (22) viel Mühe gegeben hat, entpuppt sich der Bayer als Schmutzfink! Überall im Haus ist es dreckig. Besonders unansehnlich ist das Bettlaken.
Bei Christina sinkt die Stimmung. So kann es definitiv nicht bleiben. Die Verwaltungsfachangestellte sucht das Gespräch mit Markus…

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlichterforderliche Felder sind markiert *